Zurück
  • GSBB
  • GSBB
  • GSBB
  • GSBB
Buddeus: Historisches Lexicon. 1730-1732
Buddeus: Historisches Lexicon. 1730-1732
Buddeus: Historisches Lexicon. 1730-1732
Buddeus: Historisches Lexicon. 1730-1732

[Buddeus, Johann Franz]

Allgemeines historisches Lexicon (…) Dritte um vieles vermehrte und ergänzte Auflage.

Fritschens Erben, Leipzig, 1730–32

CHF 840.–

English summary see below

Dritte (und letzte) Auflage des bei Fritsch in Leipzig verlegten und von Budde herausgegebenen «Historischen Lexicon», auch «Leipziger Lexikon» genannt. Ohne den 1740 erschienen Supplementband.

Beschreibung: 4 Bände. Leder d. Zeit, auf 6 Bünden mit blindgepr. Rückentitel und -ornamentik. Folio: 40 × 26 cm; pp. [3] Bl., 1228; [4] Bl., 1128; [2] Bl., 682, 528; [2] Bl., 850, 319. Mit je 1 gest. Druckermarke, Kopf- und Schlussvignette (in Wiederholung).

Provenienz: Bibliotheksstempel mehrfach auf Vorsätzen und Titelseiten (unleserlich).

Zustand: Die Einbände stark bestossen und beschabt, mit Fehlstellen auf den Deckeln und am Buchrücken. Die Bindung intakt. Der Buchblock gebräunt und stellenweise wasserrandig und wurmspurig.

Notizen: Buddeus «Historischen Lexicon» baut weitgehend auf dem «Grand dictionnaire historique» (Lyon 1674) von Louis Moréri und Pierre Bayles «Dictionnaire historique et critique» (Rotterdam 1697) auf, jedoch mit spezifisch deutschem Inhalt, einschliesslich Biographien prominenter Personen, Familien, etc.

Johann Franz Buddeus (1667–1729), (auch Budde), ein Nachkomme des Gelehrten Guillaume Budé (Guglielmus Budaeus), war Philosoph und Theologe. Er wurde 1693 Professor der Ethik in Halle und 1705 ordentlicher Professor der Theologie in Jena.

English Summary

Third (and last) edition of the ‘Historisches Lexicon’, also called ‘Leipziger Lexikon’, published by Fritsch in Leipzig and edited by Budde. Without the supplementary volume published in 1740. Description: 4 vols., contemprary calf, spine lettered and decorated in blind, with 6 raised bands. Folio: 40 × 26 cm; pp. [3]ll., 1228; [4]ll., 1128; [2]ll., 682, 528; [2]ll., 850, 319. Provenance: Unidentified library stamps scattered throughout the flyleaves and title pages. Condition: Bindings considerably rubbed and with some loss. Contents browned, with water stains and wormholes in places.

Georg Schneebeli :: Rare Books & Prints
Kirchgasse 22
CH-8001 Zürich
Tel.: +41 78 697 97 78
books@georg-schneebeli.com

Hier finden sie uns auf Google Maps.
Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Georg Schneebeli :: Rare Books & Prints ist Mitglied der Vereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz (VEBUKU) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB).

© 2023 Georg Schneebeli :: Rare Books & Prints.